CDU Lügde Aufstellungsversammlung

Einigkeit und Fachkompetenz zum Wohl der Osterräder-Stadt

„Ein gutes Ergebnis bei der Kommunalwahl im Mai – das schaffen wir nur gemeinsam“. Mit diesen Worten eröffnete der CDU-Kreisgeschäftsführer Jens Hankemeier am Sonntag die Aufstellungsversammlung des CDU-Stadtverbands im Klostersaal in Lügde, auf der sich auch der parteilose Bürgermeister Heinz Reker mit seinem Programm präsentierte.
 

CDU begrüßt touristisches Engagement Externsteine

Marketing für geheimnisumwobene Felsen

Die lippischen Sehenswürdigkeiten, allen voran Externsteine und Hermannsdenkmal, ziehen rund 10 Mio. Tages- und 1,6 Mio. Übernachtungsgäste im Jahr in den Kreis. „Unsere Klassiker sind Motor für den Tourismus in Lippe. Ihre touristische Weiterentwicklung setzt Wachstumsimpulse für diesen wichtigen Wirtschaftszweig“, sagt Dr. Lucas Heumann, Chef der CDU-Kreistagsfraktion.
 

CDU Dörentrup Aufstellungsversammlung

Bürgermeisterkandidat Friedrich Ehlert und sein Team

Der CDU Gemeindeverband Dörentrup hat seine 13 Wahlkreiskandidaten sowie den Bürgermeisterkandidaten gewählt. Die Mitgliederversammlung im„Sanderhof“ in Dörentrup eröffnete der neu gewählte Gemeindeverbandsvorsitzende Klaus Nolting. Die Wahlleitung übernahm CDU-Kreisgeschäftsführer Jens Hankemeier.
 

CDU Lippe begrüßt Facharztzentrum-Bau in Lemgo

Vorteile für Patienten in Nordlippe

Das Facharztzentrum am Klinikum in Lemgo wächst aus dem Boden. Die Bauarbeiten an dem Millionenprojekt gehen zügig voran, so dass die Inbetriebnahme im zweiten Quartal 2015 realistisch scheint. Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt die Investitionen und unterstreicht ihre Notwendigkeit: „Das Ärztehaus wird die zentrale fachärztliche Anlaufstelle nicht nur für Lemgo, sondern für das gesamte nordöstliche Kreisgebiet mit den Gemeinden Kalletal, Extertal, Dörentrup und Barntrup“, betont Fraktionschef Dr. Lucas Heumann.
 

CDU Extertal Aufstellungsversammlung

CDU Extertal Aufstellungsversammlung

„Wir wollen 2014 stärkste Fraktion im Rat werden“. CDU-Ratsherr und stellvertretender Fraktionsvorsitzender Ulrich Hilker formulierte damit das gemeinsame Ziel des CDU-Gemeindeverbandes Extertal für die Kommunalwahl Ende Mai. Der Gemeindeverband wählte jetzt seine Kandidaten für die fünfzehn Wahlbezirke. Der Weg zur Ratsmehrheit führe über Direktkandidaten, die ihren Wahlbezirk „holen“, so Hilker. Die CDU Extertal hat sich gut vorbereitet und genau die Kandidaten aufgestellt, die zu ihrem Wahlbezirk einen direkten Bezug haben. Aufgrund der demographischen Entwicklung schrumpfte das Extertal von 16 auf 15 Wahlbezirke.
 

Stellungnahme zur Nordumgehung Lemgo

Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge fordert komplette Nordumgehung Von der B 238 bis zur Westalm

Mit Verwunderung und Unverständnis hat die CDU Lippe zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Landesregierung NRW nur ein „Teilstück“ der Nordumgehung Lemgo für die Überarbeitung des Bundesverkehrswegeplanes angemeldet worden ist.
 
Das angemeldete Teilstück von der B 238 bis zum Entruper Weg kann in keinster Weise die notwendige Entlastung für die Lemgoer Innenstadt bringen. Mit dieser Vorgehensweise blockiert die Landesregierung eine dringend notwendige Investition in benötigte Infrastruktur in Lippe und setzt sich über den breiten politischen Konsens im Rat der Stadt Lemgo und in Lippe hinweg, so die Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge.

CDU Blomberg Neujahrsfrühschoppen

Ein starkes Team stellt sich vor

Noch 99 Tage bis zur Wahl. Die CDU Blomberg feierte am 16. Februar ihren ganz persönlichen Wahlauftakt. Als Neujahrsfrühschoppen etabliert, nutzten die derzeit sehr aktiven CDU-Mitglieder die Veranstaltung, um einen ehrlichen Rückblick, einen optimistischen Ausblick und eine rundherum gelungene Vorstellung ihres Bürgermeisterkandidaten zu präsentieren.
 
Ausblick des Vorsitzenden Thomas Spieker
 
Erstredner war Stadtverbandsvorsitzender Thomas Spieker. „Nach einem Tief in 2009 mit einer verlorenen Kommunalwahl haben wir in der CDU Blomberg den Reset-Knopf gedrückt“. Die Partei legte einen Neustart hin, der in Parteikreisen weit über Blombergs Grenzen hinaus von sich reden macht. Der Besuch einer Lügder CDU-Politikerin, die gekommen war, um sich vor allem von der Bürgermeistervorstellung Anregungen für die eigene politische Arbeit zu holen, spricht für sich.

CDU Kreisvertreterversammlung in Lemgo-Matorf

30 Kreistagskandidaten aufgestellt
 
Stärke aus der Mitte – Festreden mit Pep
 
140 Teilnehmer der CDU Lippe wählten im Gasthof Hartmann ihre Kandidaten für den Kreistag. Dreißig Kandidaten, zwei Drittel von ihnen mit persönlichem Vertreter, standen zur Wahl und wurden mehrheitlich mit großer Rückendeckung in geheimer Abstimmung gewählt. „Dies ist eine Mannschaft der Besten ihrer Art“, erklärte CDU-Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge in ihrer Begrüßungsrede und betonte gleichzeitig, dass die Kreistags-„Mannschaft“ ihre Stärke aus der Mitte der Partei beziehe.

CDU Schlangen stellt 13 Kandidaten auf

Die Mannschaft für Schlangen und die beiden Ortsteile steht

Mit einer guten Nachricht startete die CDU Schlangen ihre Aufstellungsversammlung am 6. Februar im Gasthaus „Zur Rose“. „Unsere Mannschaft steht“, erklärte Gemeindeverbandsvorsitzender Horst Flüter. 13 Wahlkreis-Kandidaten stellten sich an diesem Abend zur Wahl, die von Volker Heuwinkel, dem stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden geleitet wurde.
 
Rückblick und Ausblick des Vorsitzenden
 
Die CDU Schlangen hat sich Mitgliederpflege durch Kommunikation auf die Fahnen geschrieben. Daher nutzte Vorsitzender Horst Flüter zu Beginn des Abends die Gelegenheit, die Anwesenden über die aktuellen „Baustellen“ in der Kommunalpolitik und die Haltung der CDU dazu informieren.
 
Der Ausweis von Gewerbeflächen ist, so Flüter, „immer unser Thema“. Ein zweiter wichtiger Punkt sei die Schaffung neuer Wohngebiete. Flüter: „Auch, wenn es wichtig ist, die Leerstands-Lücken im Innenbereich zu schließen, dürfen wir uns beim Ausweis von Neubaugebieten nicht blockieren. Wenn von der Verwaltung keine Vorschläge kommen, dann sehr bald von uns“. Außerdem wünscht sich die CDU Schlangen eine bessere Infrastruktur in den drei Ortsteilen und möchten, dass diese aufeinander zuwachsen, dabei ihren eigenen Charakter behalten.

CDU Schieder-Schwalenberg stellt Wahlkreiskandidaten vor

13 Kandidaten und 1 Bundestagsabgeordneter

„Die Kommunalwahl wird vor allem durch den Grad der Bekanntheit der Kandidaten vor Ort entschieden“. Bevor die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Schieder-Schwalenberg ihre Kandidaten für die vierzehn Wahlbezirke wählten, referierte CDU-Kreisvorsitzenden Kerstin Vieregge zu Tipps und Hilfestellungen für den bevorstehenden Wahlkampf. Präsenz in der Öffentlichkeit, Besuch von Veranstaltungen vor Ort sind laut Vieregge besonders effektiv, wenn die Parteimitglieder als Gruppe auftreten und nach außen erkennbar die CDU repräsentieren. Erfolgsfaktoren für den bevorstehenden Wahlkampf seien: aktives Ansprechen, Präsenz in der Öffentlichkeit und gut bekannte Kandidaten für die Wahlbezirke.