Neuigkeiten

28.10.2019, 12:00 Uhr

CDU-Kreisverband diskutiert Sicherheit in Lippe

Öffentliche Podiumsdiskussion im Kesselhaus in Lemgo

Die Lipper fühlen sich nicht sicher, aber sie sind es – zumindest, wenn es nach der Statistik geht. Die Polizei hat die Zahlen für 2018 vorgelegt, danach sind die Straftaten von 14.511 (2017) auf 13.361 gesunken. Das ist in Lippe der niedrigste Wert seit 20 Jahren. Lippe ist der sicherste Kreis in NRW.

CDU-Kreisvorsitzender Lars Wilhelm Brakhage: „Spannungsfelder zum Thema Sicherheit sind vielfältig. Missbrauchsskandal, Zuwanderung, häusliche Gewalt und Opferschutz, Präsenz und Ausstattung der Polizei, Verrohung der Gesellschaft, Feuerwehr und Rettungsdienste im Einsatz.

Vor diesem Hintergrund laden wir ein!“

Öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema
„Sicherheit in Lippe“
am Freitag, 8. November 2019, um 18.30 Uhr
im „Kesselhaus“, Lemgo, Lagesche Straße 15f

Auf dem Podium werden Experten diskutieren und Rede und Antwort stehen:

Dietmar Panske MdL, CDU-Innenpolitiker, Sprecher Parlamentarischer Untersuchungsausschuss IV,
Stephan Schaper, CDU-Bürgermeisterkandidat in Lügde, Polizist,
Jens Gnisa, Horn-Bad Meinberg, Direktor des Amtsgerichts Bielefeld/Vors. Deutscher Richterbund,
Günther Dreier, Dörentrup, stellv. Außenstellenleiter Weißer Ring Lippe,
Karl-Heinz Brakemeier, Blomberg-Donop, Vorsitzender Lippischer Feuerwehrverband,
Wilfried Starke, Horn-Bad Meinberg, Präsident Kreissportbund Lippe.

Der CDU-Chef abschließend: „Ich würde mich sehr freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu können. Seien Sie dabei wenn wir diskutieren, Ihre Meinung ist gefragt.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...